Robert Kwasny  Ihr Sachverständiger für das Malerhandwerk zwischen Düsseldorf und Köln.

Wieviel kostet ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger?

 

Sachverständigen existiert bei Privatgutachten keine Gebührenordnung. Deshalb sollte das Honorar vor Auftragserteilung mit dem Sachverständigen ausgehandelt werden. Wird kein Honorar vereinbart, gilt die sogenannte „übliche Vergütung“.

 

 

Der Stundensatz hängt u.a. vom Sachgebiet, vom Schwierigkeitsgrad des Gutachtens und den besonderen Umständen des Falles ab. Nebenkosten und Mehrwertsteuer werden extra berechnet. Die üblichen Stundensätze betragen z.Z. 75,00 – 125,00 EUR und höher und sind im Einzelfall zu erfragen. Für die gerichtliche Tätigkeit des Sachverständigen ist die Vergütung im Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) geregelt.

 


Quelle: Aufgaben, Pflichten und Kosten eines öffentlich bestellten und
vereidigten Sachverständigen Handwerkskammer Saarland