Robert Kwasny  Ihr Sachverständiger für das Malerhandwerk zwischen Düsseldorf und Köln.

Wer ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger?

Ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger ist durch eine öffentlich-rechtliche Institution auf gesetzlicher Grundlage vereidigt worden.

Gemäß § 91 Abs. 1 Nr. 8 und Abs. 4 der Handwerksordnung ist es Aufgabe der Handwerks­kammern, Sachverständige zur Erstattung von Gutachten über die Güte der von Handwerkern und vom handwerksähnlichen Gewerbe gelieferten Waren oder bewirkten Leistungen und über die Angemessenheit der Preise nach pflichtgemäßen Ermessen öffentlich zu bestellen und zu vereidigen. Öffentlich bestellt werden kann dabei nur, wer zuvor auf dem betreffenden Gebiet eine besondere Sachkunde und seine persönliche Eignung nachgewiesen hat.

Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige genießt Titelschutz nach § 132a des Strafgesetzbuches (Amtsträger).


Quelle: Aufgaben, Pflichten und Kosten eines öffentlich bestellten und
vereidigten Sachverständigen Handwerkskammer Saarland